Unwohlsein und Herzschmerzen

Mann (43) verliert auf der „f.re.e“ das Bewusstsein

+
Der Notarzt rettete einem Mann auf einer Freizeitmesse wohl das Leben.

Geistesgegenwärtig hat sich ein Mann, der kurz darauf das Bewusstsein verloren hat, in die Sanitätsstation der Freizeitmesse „f.re.e“ begeben und konnte so gerettet werden.

München - Wiederbeleben musste die Feuerwehr Riem am Donnerstag einen Mann auf der Freizeitmesse „f.re.e“. Gegen 17.20 Uhr begab sich der 43-Jährige, laut Pressebericht, wegen starken Unwohlseins und Herzschmerzen in die Sanitätsstation der Messehalle und verlor dort das Bewusstsein. Der gerufene Notarzt reanimierte den Mann etwa zehn Minuten lang, bis er einen Herzrhythmus feststellte. Während der Rettungswagen den 43-Jährigen ins Krankenhaus brachte, wurde er künstlich beatmet. Laut Angaben der Feuerwehr befindet er sich auf dem Weg der Besserung.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus

Kommentare