Tschechin rast mit 99 Sachen durch die 60-Zone

München - Einen echten Bleifuß hat eine Tschechin im Richard-Strauss-Tunnel bewiesen: Sie ist am Donnerstag geblitzt worden - mit fast 100 Stundenkilometern in der 60er-Zone.

Am Donnerstagmittag um 13:24 Uhr fuhr eine tschechische Staatsangehörige den Richard-Strauss-Tunnel in südlicher Richtung. Zu diesem Zeitpunkt fand dort eine Geschwindigkeitsmessung statt. Eine uniformierte Streife der Münchner Verkehrspolizei wurde durch ihre rasante Fahrweise auf die Tschechin aufmerksam.

Die Beamten konnten beobachten, wie die Dame mit ihrem Audi A6 „geblitzt“ wurde. Daraufhin wurde die Fahrzeugführerin angehalten und zur Anzeige gebracht. Ermittlungen ergaben, dass sie mit 99 km/h durch die Messstelle gefahren war. Erlaubt war dort eine Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern so dass nach Abzug der vorgeschriebenen Messtoleranz noch eine vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 36 Stundenkilometern verblieb.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare