Anwalt verblüfft Richter mit Tüte voller Laub

+
Rechtsanwalt Thomas Pfister mit dem Laubbeutel

München - Da war Richter Dr. Gilbert Wolf baff: Rechtsanwalt Thomas Pfister stellte ihm eine Tüte voller altem Laub auf den Tisch! Auf die Gartenabfälle kam es im Prozess aber nicht mehr an.

Als Beweismittel, wie Pfister betonte. Seltsame Zeugenaussagen, so der prominente Strafverteidiger, machen manchmal außergewöhnliche Methoden erforderlich.

Ein Zeuge hatte nämlich behauptet, beobachtet zu haben, wie der Angeklagte Florian S. (25) zwei Plastiktüten voller Marihuana verkauft habe. Das mache ein Kilogramm, rechnete die Staatsanwältin aus, genug für mehrere Jahre Knast. Pfister dagegen: „Das Laub wiegt nur 170 Gramm.“

Auf die Gartenabfälle kam es im Prozess nicht mehr an, weil der Zeuge unglaubwürdig erschien. Ganz ungeschoren kam Pfisters Mandant dennoch nicht davon. Wegen eines anderen Drogendelikts wurde Florian S. zu eineinhalb Jahren Knast verdonnert.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet

Kommentare