"Mein Restaurant": Grinsekatze gewinnt VOX-Show

TV-Sieger macht erst mal dicht!

Toby und Anna genießen im Goldflitter-Regen ihren Triumph. Sie sind Sieger der Vox-Show: „Mein Restaurant“
+
Toby und Anna genießen im Goldflitter-Regen ihren Triumph. Sie sind Sieger der Vox-Show: „Mein Restaurant“

Freitagabend um 21:35 Uhr hatten sie es geschafft: Anna Regenbach (26) und Toby Kronwitter (25) gewannen das Finale der VOX-Show „Mein Restaurant“.

Jetzt dürfen sie, so heißt es, ihre Grinsekatze behalten. Doch über die Feiertage sperrt das Restaurant erst mal zu.

Die Grinsekatze gleich ums Eck von der Villa Stuck hieß bis zum Herbst noch „Rechts der Isar“ und war eine Edel-Bar. Seitdem haben hier die Gastro-Neulinge Toby und Anna das Sagen und führten das Lokal für die TV-Show. Ursprünglich sollte die Grinsekatze ein Kinderrestaurant werden, doch angesichts der Lage im Villenviertel machten Toby und Anna aus ihr ein gehobenes Restaurant mit gemütlichem Ambiente. Nachdem alle anderen Lokale per Zuschauervoting schon ausgeschieden waren, war zuletzt die Frage: Muss jetzt die Grinsekatze zusperren oder das Hamburger Graurocks. Freitag Abend schließlich kamen Vox-Moderator Christian Clerici und Starkoch Tim Mälzer zum entscheidenden Voting in die Grinsekatze.

Das Lokal ist zum Platzen voll, als Clerici den weinroten Umschlag öffnet. Er kostet einen Moment die Spannung aus und erklärt: „Und die Sieger von Mein Restaurant 2008 heißen: ... ANNA UND TOBY!!!“ München hat gewonnen, schließen muss das Hamburger Graurocks.

Wie nach einem WM-Finaltreffer reißen hunderte Restaurantfans ihre Arme in die Höhe und jubeln, es regnet Goldflitter und an der Bar wird ein Minifeuerwerk gezündet. „München! München! München!“ schallt es in Sprechchören, und die Restaurantgäste umarmen sich. „Gewoooooonnen!“ Moderator Clerici überreicht Anna den Restaurantschlüssel.

Toby und Anna können jetzt die komplette Inneneinrichtung übernehmen, die Hälfte des Gewinns aus der Show-Zeit einstreichen. Und jetzt hätten die beiden eigentlich die Möglichkeit, ein Restaurant weiter zu führen, das via Fernsehen bundesweit berühmt geworden ist. Doch heuer macht die Grinsekatze erst mal dicht – ausgerechnet über die umsatzstarken Feiertage. „Vielleicht machen wir Silvester wieder auf, vielleicht Neujahr.“ Mehr will Anna nicht sagen. Am Montag gebe es Gespräche mit Vox über die Übergabemodalitäten…

Dennis M. Yücel/J. Welte

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare