1. tz
  2. München
  3. Stadt

Abschiedsbrief zeigt: Mutter erhängte sich und ihren Sohn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bestatter bringen einen Leichnam aus dem Haus.
Bestatter bringen einen Leichnam aus dem Haus. © FIB

Ebersberg - Der tragische Tod einer Mutter und ihres Sohnes in Ebersberg scheint geklärt: Aus einem Abschiedsbrief der 23-Jährigen geht hervor, dass sie sich und ihren Buben erhängt hat.

Am Mittwoch war die 23-jährige Türkin Meral G. und ihr Sohn Hasan (18 Monate) auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses in der Zugspitzstraße aufgefunden worden - erhängt, wie die Polizei am Donnerstag bestätigte.

Diesen Verdacht hat die Obduktion, die noch am Mittwochabend im Institut für Rechtsmedizin in München durchgeführt wurde, ergeben. Die Ermittler sprechen von einem erweiterten Suizid durch Erhängen. Meral G. hat laut Polizei einen Abschiedsbrief hinterlassen. Das Motiv für den Selbstmord und die Tötung ihres Kindes liege, so die Polizei, im persönlichen Bereich. Anhaltspunkte für die Beteiligung einer weiteren Person gebe es nicht.

Auch interessant

Kommentare