XY fahndet nach dem Bomben-Bankräuber

+
Baseballmütze, Jacke mit Stehkragen: So filmte eine Überwachungskamera den dreisten Räuber

München - Dieser Mann überfällt eine Bank nach der anderen! Jetzt wird er im Fernsehen in der Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst gesucht.

Die Serie des 50 bis 60 Jahre alten Räubers begann am 10. April in Münsing (Kreis Bad-Tölz-Wolfratshausen). Er entkam mit einem Mountainbike. Am 21. April bedrohte er in Niederstotzingen (Kreis Heidenheim) einen Bankangestellten zunächst mit einer Pistole, dann mit einer Bomben-Attrappe. Er scheiterte.

Am 22. April tauchte der Unbekannte in einer Bank in Tannheim (Tirol) auf, drohte mit einer Bombe samt Drohbrief, die er bei seiner Flucht zurückließ. Er entkam in einem silberfarbenen Auto. Die Höllenmaschine erwies sich als Attrappe. Am 7. Mai schlug er in Unterlangenkampfen (Tirol) zu. Er drohte mit einer Bombe, entkam mit 10.000 Euro in einem Fiat Punto.

Mit dem österreichischen Bundeskriminalamt und der Kripo Heidenheim fahndet die bayerische Polizei nach dem Phantom. Am Mittwoch befasst sich die Sendung Aktenzeichen XY… ungelöst mit dem Serientäter. Es sind Belohnungen über 10.500 Euro ausgelobt.

Auch interessant

Meistgelesen

Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region - darunter 12 Milliardäre
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region - darunter 12 Milliardäre
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - Großeinsatz nimmt kurioses Ende
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - Großeinsatz nimmt kurioses Ende
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt

Kommentare