MVG

Handtelefon-Billettl: Scho 100.000 verkaft!

+

Minga - De Stodwerke gfrein si: Des 100 000. Billettl is midm Handtelefon verkaft worn!

Dieser Text stammt aus der tz-Ausgabe vom Freitag, 21.02.2014, die komplett auf Bairisch erscheint. Die Erklärung dazu lesen Sie hier, mehr Texte finden Sie auf dieser Übersichtsseite.

Da Passagier war da Bruker Christoph (43, re.) am Montag um 18.02 Uhr. Da MVG-Moaster König Herbert legt si nieda: „So vui in bloß nein Wocha is a Wucht!“ Ois nächts soi des Handtelefon-Billettl füa d’ Kurzstreckn kemma.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare