Heute ist Welttag der Muttersprache

Dialekt-Debatte: Macht Bairisch bläd oda blitzgscheid?

+
Keine Angst vor Bairisch. 

So wos is uns aa no säiddn bassiad. A Lesabriaf, den ma mia in da tz obdruggd hom, hod a Riesn-Debatte ausglösd. Macht Bairisch…bläd oda blitzgscheid?

Minga - Ogfangd hod des mim Schreibm vo da Hans Charlotte. Do drin sogd sie: Wer Bairisch redt, der werd desweng automatisch dumm und unattraktiv (an Wortlaut sengs im Kastn unten). Danoch ham se dann ’zig Lesa und Lesarinna bei uns ­gmäidd, und dee warn gscheid granddig. Olle moanan: Des ko ma aso ned schdehlassn – Dialekt macht ned bläd und ned greislig.

Mit dera Frau, dee den erschddn Lesabriaf gschriem hod, hamma leida nimma näha iwa des Thema ren kenna – sie ist rechdd beschäfddigd und vui unddaawegs. Trotzdem findd ma, dass des Thema an Blooz in unsra Dialekt-Ausgabe ham soi. Mia san desweng ind Stod ganga und ham mid de Leid gredt. Mia ham Bayern gfrogd, ob sie Probleme wegam Dialekt ham. Ob sie as Gfui ham, sie weran dumm und/oda unattraktiv wega da Sprach. Dass ­dees ganz andas is, kennans undd nochlesn.

Unattraktiv

Gott sei dank, dass sich der bairische derbe, unverständliche Dialekt verflüchtigt. Männer macht er unattraktiv, da man unweigerlich an ihrer Intelligenz zweifelt, und Frauen verlieren dadurch viel von ihrer Weiblichkeit. Zu reden, wie mir der Schnabel gewachsen ist, ist egoistisch.

Nochgfrogdd hamma aa bei da Katharina, unsam tz-Wiesn-Madl vo 2015. Ned attraktiv wegam Dialekt? Dees miassad d Kathi awa wissn…

Ghead dazua

I find, a gepflegds Bairisch ghead do in München doch dazua – und des find i aa attraktiv! I kimm einglich aus Traunstoa, und do ren in da Familie olle Bairisch – des is do ganz normal. Schod is, dass in da Schui Hochdeitsch gredt werd, und des üwanemman de Kinda. Dass ma desweng Bairisch in da Schui unddarichddn soidd, daad i awa trotzdem üwadriem finddn. d Bartosch Betty (44), Vakäufarin aus München

Ma wirkd ned kompetent

Fia mi kummds drauf o, wia diaf da Dialekt is, wern redt und in wäichana Situation. I hob zum Beischbui oiwei des Gfui, wenn oana an Vordrog hoidd, und er duad des auf Bairisch: Na kimmd des glei a bissl weniga kompetent rüwa. Bei Kinda is des ganz andas: Do is Dialekt einfach ­liab. Ma kos jednfois ned vaallgemeinan. Und ­oans is fia mi ganz klar: Bairisch is oana vo de scheensdn Dialekte, dees in Deitschland gibd. d Gabler Sophie (23), Studentin und Brezn-Vakäufarin aus Augsburg


De Madln ham se no nia beschwerd

I hob zletzt oiwei meahra gschbiad, dass oan de Leid fiara bissl bläd ­hoiddn, wenn ma Bairisch redt. Dawei ghead doch da Dialekt in München dazua! I muaß scho zuagem, dass meine Spezln und i manchmoi grod mid Fleiß grachad ren, wenn Preissn dabei san – damids uns ned vaschdengan. Awa dass uns da Dialekt unattraktiv machad, dees howi no nia ghead. De Madln ham se friara bei mia jednfois nia beschwerd. da Dinkel Edgar (78), Rentner, München

De Madln ham se no nia beschwerd.


Hirn dank Dialekt

Da bairische Dialekt zoagd doch – wiara jeda andre –, wo oana herkummd. Der schaffd oiso Identität. Dass ma bläd wirkdd, wenn ma Bairisch redt, is a Schmarrn! In ara Studie hob i glesn, dass Leid, de Hochdeitsch und Dialekt ren, sogor intelligenta sei soin. da Heckner Walter (52), Vakäufer aus München


Koane Vorurteile

Wenn mia ned guad aufbassn, dass die bairische Sprach weidalebd, na gähds valorn. Und dees deaf grod in München ned bassian – schließlich is des ja de Landeshauptstadt vo Bayern. Mia bei Augustiner woin de bayerische Tradition am Lem hoiddn. Vorurteile gengüwa Menschn, de Bairisch ren, vaschdäh i ned. da Vollmer Thomas (45), Wiesn-Wirt


Total atttraktiv

I konn de Aussage üwahaubdd ned vaschdeh. I finds wichddig, dass uns da Dialekt dahoiddn bleibdd. Und i find, Bairisch konn wanhsinnig attraktiv sei. Mit Tourisddn red i Hochdeitsch oda Englisch, logisch. Fia mi ghead Bairisch awa zu unsra Kultur dazua – und do gibdds aa koa Diskussion!d Savaete Katharina (31), Käinarin aus München


Freilich red i Bairisch

Aso a Scharmandde! Do is de tz-Lesa as Herz aufganga: D Hausmann Katharina (24, im Foddo links mid ihre Vorgängarinna Stephanie, r., und Elisabeth) is 2015 unsa tz-Wiesn-Madl worn. „Freilich red i Bairisch. I find, da Dialekt wirkt authentisch und sympathisch“, sogds. Bairisch ren bei ihra dahoam in Haidhausen aa d Mama, da Babba und ihra Zwillingsschwesdda, d Franziska (24) – dee schaugd da Katharina zum Vawechsln ähnlich. Machd Dialekt unattraktiv? Naa, dees hod d Katharina no nia gmerkdd. „Negative Reaktionen wegam Dialekt hob i no nia griagd“, sogds. Dass ma wegam Dialekt ned engstirnig sei muass, zoagd uns d Katharina jedn Dog im Gschäfdd – sie arwad in am Hotel, is oiso scho beruflich wäidoffn. Bairisch ghead zu ihra dazua. Zum Beischbui aa, wenns nemher ois Modl arwad, fias Modelabel „Bavarian couture“. Auf oam vo ihre liabsdn Shirts schdähd „La Lausmadl“… 

d Birnbeck Lisa-Marie/wei

Unsere Aktion "tz auf Bairisch"

Hochdeutsch: Dieser Artikel ist Teil der Aktion „tz auf Bairisch“. Anlässlich des „Internationalen Tags der Muttersprache“ am 21. Februar erscheinen in der tz Artikel auch auf Bairisch. Auf tz.de finden Sie eine Auswahl der Texte. Hier gehts zur Überblicks-Seite „tz auf Bairisch“.

Bairisch: Der Artikel g'head zu unsara Aktion "tz auf Bairisch" dazua. Zum "Intanationalen Dog da Muttersprach" am 21. Februar druck ma an Schwung Text auf Bairisch. Auf tz.de kennans a no mehra dazua finden. Do geht's zua Übersichtseitn "tz auf Bairisch".

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.