1. tz
  2. München
  3. Stadt

30 Fragen: Wie schlau ernähren Sie sich?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kochen
Schon früh sollten Kinder die Grundbegriffe der Ernährungskunde lernen, dann kann ihnen das Schicksal übergewichtiger Altersgenossen erspart bleiben. © dpa

München ist Spitze. Das wissen wir, und deshalb nimmt man als Bürger die regelmäßig eintreffenden Meldungen über Top-Positionen in vergleichenden Studien über Wirtschaftskraft, Freizeitwert und Attraktivität im allgemeinen schon fast als Selbstverständlichkeit hin.

Dass die Münchner aber im Bundesvergleich über einen überragenden Intelligenzquotienten in Sachen Ernährungskunde verfügen, dürfte bei dem einen oder anderen Schweinsbraten- und Bierfreund doch Erstaunen hervorrufen. „München ist die ernährungsschlaueste Stadt Deutschlands“, das hat der Ernährungs-IQ-Test, erwiesen.

Er wurde im Auftrag von Weight Watchers von Experten aus den Bereichen Ernährungswissenschaften und -psychologie entwickelt und im Internet durchgeführt. Über 100 000 Deutsche nahmen an dem Test teil, in dem ein Katalog von ca. 40 Fragen beantwortet werden mussten. München erreichte einen E-IQ von 129, gefolgt von Hannover mit 121 und Bonn (119). Hamburg, das als Bundesland gewertet wird, erreichte 113, womit die Nordlichter Bayern in dieser Kategorie mit hauchdünnem Vorsprung auf Platz 2 verweisen (112).

Hier können tz-Leser ihr Wissen über Lebensmittel, ihre Vitamine und ihre Kalorien etc. selbst überprüfen. Wer vor kurzem unsere Fitness-Serie verfolgt hat, dürfte kaum Probleme mit der Beantwortung der IQ-Fragen haben. Viel Spaß!

Die wichtigsten 30 Fragen - Machen Sie den Selbsttest:

Fotostrecke

Auch interessant

Kommentare