1. tz
  2. München
  3. Stadt

Filiz ist das Gesicht des Sommers

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Ihr bezauberndes Lächeln und ihre Natürlichkeit haben die tz-Leser überzeugt: Mit 604 Stimmen ergatterte sich die 22-jährige Münchnerin Filiz den Titel „Gesicht des Sommers 2009“.

null

Sie ist die Siegerin aus über 400 Bewerberinnen. Dicht gefolgt von Kinderkrankenschwester Andrea (23) aus Geltendorf und Lehramtsstudentin Martina (20) aus Vilsbiburg. Gewinnerin Filiz kann demnächst mit der Mercedes-A-Klasse (Auf dem rechten Foto unten) durch die Stadt düsen, Andrea und Martina freuen sich auf eine ausgiebige Shoppingtour bei Oberpollinger.

Das gewinnt der tz-Leser

Unsere Aktions-Gewinnerin Filiz ist gewählt. Noch nicht fest steht der Gewinner des Smarts Fortwo Pulse Microhybrid. Der Wagen im Wert von 14 000 Euro wartet auf einen tz-Leser, der sich an der Abstimmung zum „Gesicht des Sommers 2009“ beteiligt hat. Der Sieger wird demnächst bekannt gegeben! Der Gewinner darf sich auf einen sparsamen kleinen Flitzer freuen.

Platz 1 – unser Gesicht des Sommers: Filiz (22)

null
Filiz (22) © Westermann

„Ist das ein Scherz?“, fragt die junge Auszubildende ungläubig, als sie von ihrem Sieg erfährt. 604 Stimmen hat sie ergattert – die meisten unserer Kandidatinnen! ­Filiz jubelt und wiederholt immer wieder: „Ich kann’s gar nicht fassen. Ausgerechnet ich!“ Ganz aufgeregt sprudelt es aus ihr heraus: „Damit geht für mich ein Traum in Erfüllung.“ Die Aussicht auf ein neues Auto habe sie überhaupt erst dazu veranlasst, bei der tz-Aktion mitzumachen. Seit dreieinhalb Jahren hat die Bürokauffrau ihren Führerschein und spart seitdem für ihr erstes eigenes Auto. „Das Geld kann ich ja jetzt für Benzin ausgeben“, freut sich die 22-Jährige. Wenn sie das erste Mal in ihre Mercedes-A-Klasse steigt, will unser Gesicht des Sommers erst einmal eine Spritztour durch München machen. „Vorher wird der Sieg aber richtig gefeiert, mit allen meinen Freunden.“

Platz 2: Andrea (23)

null
Andrea (23) © Westermann

Ihr Freund war der Erste, dem Andrea begeistert von ihrem zweiten Platz beim Gesicht des Sommers erzählt hat – 591 Stimmen hat sie am Ende von den tz-Lesern bekommen. Bei der tollen Konkurrenz hatte sie sich zunächst wenig Hoffnung gemacht: „Die Mädels waren alle so hübsch!“ Total überrumpelt weiß die Kinderkrankenschwester jetzt noch gar nicht, was sie sich von ihrem 1000-Euro-Gutschein beim Oberpollinger gönnen will. „Wahrscheinlich kaufe ich mir Schuhe…“, überlegt die blonde Geltendorferin. Am Freitag will die 23-Jährge ihren Erfolg richtig feiern, am liebsten auf dem Oktoberfest.

Platz 3: Martina (20)

null
Martina (20) © Westermann

Bei Martina hat die Mama am meisten mitgefiebert. Wohl noch mehr als die Tochter selbst. Denn der dritte Platz kam für die Vilsbiburgerin „völlig überraschend“. Gerechnet habe sie damit überhaupt nicht. Dafür ist die Freude nun um so größer bei der Lehramtsstudentin. Endlich kann sie mal ausgiebig einkaufen gehen. 750 Euro darf sie beim Oberpollinger in neue Klamotten investieren. Was es genau sein soll, weiß die 20-Jährige jetzt schon: „Ein tolles Abendkleid für die Faschingsbälle.“ Denn die schöne Blondine ist absolut vernarrt in die fünfte Jahreszeit. Den dritten Platz hat sich Martina hart erarbeitet und unzählige Freunde, Verwandte und Bekannte mobilisiert, für sie anzurufen. Mit Erfolg: 467 Stimmen sind es am Ende geworden. Ihren dritten Platz möchte Martina jetzt ausgiebig auf der Wiesn feiern. 

Patricia Kania

Hier können Sie sich noch einmal durch die Finalistinnen und durch alle Einsendungen klicken:

Gesicht des Sommers: Die 16 Finalistinnen

Strecke

Die Bewerberinnen der sechsten Woche

Strecke

Die Bewerberinnen der fünften Woche

Strecke

Die Bewerberinnen der vierten Woche

foto

Die Bewerberinnen der dritten Woche

foto

Die Bewerberinnen der zweiten Woche

Strecke

Die Bewerberinnen der ersten Woche

Strecke

Auch interessant

Kommentare