1. tz
  2. München
  3. Stadt

Lerchenau: Rentner angefahren - und schwer verletzt liegen gelassen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein unbekannter Autofahrer hat am Montagvormittag in der Lerchenau einen 84-Jährigen angefahren. Anstatt sich um den Schwerverletzten zu kümmern, flüchtete er.

Ein Passant fand gegen 9.20 Uhr einen 84-Jährigen schwer verletzt auf der Robinienstraße liegend. Der Senior konnte angeben, dass er die Fahrbahn überqueren wollte und dabei von einem von links kommenden Auto angefahren wurde. Der Autofahrer flüchtete über die Robinienstraße in Richtung Westen, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern.

Der 84-Jährige zog sich eine offene Unterschenkelfraktur zu und wurde zur sofortigen Operation in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Zum Fahrzeug oder zum Fahrzeugführer konnte der Mann keine Angaben machen - von ihm fehlt bisher jede Spur.

Da sich am Unfallort die zwei Haltestellen Robinienstraße der Buslinie 60 befinden, geht die Polizei davon aus, dass Zeugen vom Wartehaus aus den Unfall beobachtet haben. Auch der dort ansässige Supermarkt war zu dieser Zeit gut besucht.

Zeugen möchten sich beim Unfallkommando in der Tegernseer Landstraße 210 (Tel. 089/62163322) melden.

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema