1. tz
  2. München
  3. Stadt

Radfahrer stürzt und stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Unterhaching ist am Wochenende bei einem Sturz ums Leben gekommen.
Ein Unterhaching ist am Wochenende bei einem Sturz ums Leben gekommen. © Klaus Haag

Unterhaching - Ein tragischer Unfall ereignete sich in der Samstagnacht in der Hauptstraße in Unterhaching.

Ein Unterhachinger (40) stürzte auf dem Weg in seine Tiefgarage vom Fahrrad und verstarb vermutlich aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas. Eine Nachbarin entdeckte den leblosen Körper am Sonntagmorgen um 5.55 Uhr. Nach Einschätzung des Gerichtsmediziners muss der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden tot gewesen sein.

Wie die Polizei mitteilt, sei der 40-Jährige, der in einer Ottobrunner Firma als kaufmännischer Angestellter arbeitete, alkoholisiert gewesen. Er trug keinen Fahrradhelm.

Offenbar war der 40-Jährige mit dem Lenker an die Wand der Abfahrt geraten und gestürzt.

Der Kaufmann hatte sich kurz vor Mitternacht von seinen Freunden verabschiedet und war mit seinem Rad rund einen Kilometer nach Hause gefahren ist.

Auch interessant

Kommentare