Blitzer nur im Probebetrieb

So sehen die neuen Kameras aus.

München - Schonfrist für Raser: Wer im neuen Richard-Strauss-Tunnel geblitzt wird, kommt derzeit noch ungeschoren davon.

Lesen Sie auch:

Verein warnt: Tunnel kostet 5.000 Führerscheine

Seit Montag rollen zigtausende Autofahrer durch den nagelneuen Richard-Strauss-Tunnel. Die meisten fahren brav mit 50 beziehungsweise 60 km/h – die Münchner wissen: Hier lauern zwölf fest installierte Blitzkameras.

Was die meisten nicht wissen: Die Polizei blitzt erst mal nur im Probebetrieb. „Dann kommt noch eine Phase, in der wir die Geräte eichen. Die Blitzkameras werden wohl Anfang August regulär in Betrieb gehen“, so Dieter Bauer, stellvertretender Leiter der Verkehrs­abteilung.

Das heißt: Wer jetzt geblitzt wird, bekommt keinen Bußgeldbescheid.

tz

Bilder von der Eröffnung

Strecke

Ein Fotorundgang durch den neuen Tunnel

Strecke

Auch interessant

Kommentare