Prozess gegen Schweizer Schläger: Weitere Geständnisse erwartet

Diese drei Schweizer Schüler sollen fünf Passanten verprüget und lebensgefährlich verletzt haben.

München - Im Prozess gegen die drei Schweizer Schläger werden weitere Geständnisse erwartet. Nachdem einer der drei Jugendlichen bereits ausgesagt hat, gibt es Hinweise, dass nun  auch die beiden anderen Täter am Dienstag reden.

Lesen Sie auch:

Schweizer Schläger: Einer hat vor Gericht ausgepackt

Schweizer Schläger bricht sein Schweigen

Schläger-Prozess: Doch kein Geständnis

Im Prozess gegen drei Schweizer Schüler vor dem Münchner Landgericht werden an diesem Dienstag weitere Geständnisse erwartet. Nachdem einer der drei zur Tatzeit 16-Jährigen vor knappzwei Wochen ein Geständnis abgelegt hat, hätten inzwischen auch die beiden anderen Angeklagten ihre Bereitschaft zu einer Aussage angedeutet, sagte der Vorsitzende Richter am Montag der Nachrichtenagentur dpa in München.

Die drei Jugendlichen sind nach einem Gewaltexzess in der Münchner Innenstadt im vergangenen Jahr wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen während einer Klassenfahrt am 30. Juni 2009 fünf Passanten verprügelt und zwei ihrer Opfer mit Fußtritten lebensgefährlich verletzt haben.

Nach monatelangem Schweigen hatte einer der Jugendlichen überraschend ein Geständnis abgelegt, nachdem er kurz zuvor seinen Anwalt gewechselt hatte. Sein Kollege habe den jungen Angeklagten “wie einen Mafioso“ verteidigt, kritisierte der neue Verteidiger Steffen Ufer. Auch ein spätes Geständnis müsse im Strafmaß zugunsten eines Angeklagten berücksichtigt werden, betonte eine Justizsprecherin.

Der Prozess gegen die drei Schüler einer Berufsaufbauschule in Küsnacht dauert seit dem 8. März dieses Jahres an. Gegen die Jugendlichen wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt. Nach Angaben des Vorsitzenden ist am Dienstag mit den Plädoyers noch nicht zu rechnen. Als weiteren Prozess-Termin hat die Jugendstrafkammer den 11. November vorgesehen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr

Kommentare