Taxler verliert Bewusstsein - und rammt vier Autos

München - Ein Taxifahrer hat in Schwabing das Bewusstsein am Steuer verloren. Er rammte vier geparkte Autos. Erst dann kam sein Wagen zum Stehen.

Am Mittwoch gegen 14.20 Uhr befuhr ein 71-jähriger Münchner mit seinem Taxi die Habsburgerstraße in Schwabing. Aufgrund einer akuten Erkrankung verlor der Münchner die Kontrolle über sein Taxi und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort standen vier geparkte Fahrzeuge, mit denen das Taxi kollidierte. Alle Fahrzeuge wurden leicht auf ihrer linken Fahrzeugseite beschädigt.

Nach dem Zusammenstoß kam das Taxi zum Stehen und der Münchner blieb regungslos auf seinem Fahrersitz sitzen. Ein Passant bemerkte die Situation und verständigte den Rettungsdienst.

Der Mann, der bei dem Unfall nicht verletzt wurde, musste vom Notarzt vor Ort reanimiert werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.

auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion