Wahnsinn: Tafel fällt Schüler (15) auf den Kopf

+
Das Humboldt-Gymnasium in Vaterstetten. Hier ereignete sich am Donnerstag das Unglück.

Das Humboldt-Gymnasium Vaterstetten ist eine äußerst lose Angelegenheit. Lose deshalb, weil sich in den Klassenzimmern von Zeit zu Zeit Gegenstände selbständig machen. Schülern und Lehrern bleibt dann nur noch eins übrig: Möglichst schnell in Deckung gehen.

Das war dem 16-jährigen Maximilian am Donnerstagmorgen nicht mehr möglich. Gegen 8.15 stand der Jugendliche im Klassenzimmer vor seinen Mitschülern. Plötzlich löste sich die zentnerschwere, etwa fünf Meter breite Tafel von der Wand und fiel nach dem Schüler auf dem Kopf.

"Tafel-Opfer" Maximilian

Sofort wurde der hausinterne Sanitätsdienst, Schulleiter Rüdiger Modell und der Notarzt verständigt. Wie Modell der Ebersberger Zeitung gegenüber erklärte, sei der 16-Jährige am Kopf verletzt worden. „Bewusstlos war er zum Glück nicht“, meinte der Direktor erleichtert. Der junge Mann kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Als Landrat Gottlieb Fauth von dem Unglück erfuhr, begab er sich sofort ins Gymnasium Vaterstetten. In Abstimmung mit der Schulleitung ordnete das Kreisoberhaupt an, sämtliche Tafeln im Schulgebäude auf ihre Sicherheit hin zu überprüfen.

Schulleiter Rüdiger Modell.

Im März 2006 war es zu einem ähnlichen Zwischenfall im Altbau des Gymnasiums gekommen. Damals löste sich eines der großen, alten Fenster und knallte mit ohrenbetäubendem Lärm auf eine Schulbank – während des Unterrichts. Zum Glück hatte sich der Schüler, der für gewöhnlich auf dieser Bank saß, an diesem Tag zu einem Freund nach hinten gesetzt. Nicht auszudenken, wenn das schwere Fenster auf das Kind gekracht wäre . . .

Im Zuge der Gesamtsanierung des 37 Jahre alten Schulgebäudes wurden mittlerweile alle Fenster ausgetauscht. Im Fall der Tafel vermutet Rüdiger Modell, dass bei der Renovierung des Klassenzimmers die Tafel nicht fachtgerecht montiert worden sei. Ob Neubau oder renovierter Altbau: Der Elternbeirat des Humboldt-Gymnasiums Vaterstetten hat bereits vor einem halben Jahr eine vom Direktorat erstellte Mängelliste des renovierten Altbaus erhalten. Elternbeiratsvorsitzende Monika Föller: „Die Tafeln wurden dabei nicht erwähnt. Sicherheitsrelevante Mängel wurden immer sofort beseitigt.“

Johannes Danner

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick

Kommentare