1. tz
  2. München
  3. Stadt

Die Wetter-Prognose für Weihnachten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Isarauen zeigten sich am Sonntag weiß - doch bald wird wohl damit Schluss sein. © dpa

München - Jeder wünscht sich weiße Weihnachten, und aufgrund der Kälte machten sich am Wochenende auch viele Münchner Hoffungen. Die Wetteraussichten zum Fest.

Mit Schnee zum Fest sieht es nun leider doch schlechter aus als erwartet. „Die Wetterlage ist ingesamt ungünstig“, sagt Meteorologe Thorsten Pagenkopf von donnerwetter.de. Denn: Ausgerechnet am Mittwoch wird es wieder milder!

„Am Tag vor Heiligabend kommt von Südwesten her warme Luft nach Deutschland“, erklärt der Experte. Und die sorgt für Temperaturen zwischen 1 und 5 Grad plus, selbst in der Nacht bleibt es mit bis zu minus 3 Grad relativ mild. Tagsüber regnet es, am Abend kann der Regen dann in leichten Schnee übergehen. Der wird allerdings nicht überall liegenbleiben. An Heiligabend selbst gibt es tagsüber immer wieder leichten Regen, die Temperaturen steigen auf bis zu plus 5 Grad. „Wie es aussieht, werden nur große Schneemassen liegenbleiben“, sagt Pagenkopf. Besser sieht es an den Feiertagen aus: Sowohl am Freitag als auch am Samstag schneit es immer wieder bei Temperaturen um die minus 2 bis minus 4 Grad.

Sehr gut stehen dagegen die Chancen auf ein super Skifahrwetter. „In den Bergen liegt genug Schnee, der taut auch in ein paar milden Tagen nicht weg“, erklärt Meteorologe Karsten Brandt von donnerwetter.de. Die Experten rechnen damit, dass zwischen Weihnachten und Neujahr 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Brandt: „Bis Januar müssten dann auch alle Talabfahrten offen sein.“ Allerdings erwartet die Brettl-Fans in den Bergen bewölkter Himmel mit nur wenig Sonne.

CS

Heiße Fotos aus dem Skilehrerinnen-Kalender

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema