smart-Cabrio als Hauptgewinn

Bewerbt euch jetzt für das tz-Wiesn-Madl 2017

+
Wer wird dieses Jahr unser tz-Wiesn-Madl?

Es ist wieder so weit: Wir suchen das tz-Wiesn-Madl 2017! Dieses Jahr ist der Hauptgewinn ein nagelneues "smart fortwo electric drive"-Cabrio. Jetzt bewerben!

Auch dieses Jahr suchen wir wieder das tz-Wiesn-Madl. Ihr wollt es der Vorjahressiegerin Giuliana Di Muro nachmachen, den begehrten Preis gewinnen und eine aufregende Zeit erleben? Hier habt ihr die Chance dazu!

tz-Wiesn-Madl 2016: So könnt ihr euch bewerben

Die Bewerbung ist ganz einfach: Schickt uns über unser Online-Formular mindestens drei Bilder von Euch in Tracht und schreibt dazu, weshalb Ihr das tz-Wiesn-Madl 2017 werden wollt. Ende der Bewerbungsphase ist der 31. Juli.

So wird abgestimmt:

Danach sind unsere Leser an der Reihe: In vier Vorrunden-Abstimmungen wählen sie jeweils fünf Kandidatinnen in die Runde der besten 25. Im Halbfinale werden dann die 12 feschesten Madln gekürt. Diese 12 Kandidatinnen stehen dann bei unserer großen Finalparty im "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz auf der Bühne und haben die Chance, an diesem Abend mit dem Titel "tz-Wiesn-Madl 2016" gekürt zu werden.

Auf die Kandidatinnen warten neben spannenden Fotoshootings auch die Teilnahme beim traditionellen Trachten- und Schützenzug zur Theresienwiese am ersten Wiesnsonntag. Also: Jetzt schnell bewerben und mit ein bisschen Glück die Nachfolgerin von Giuliana werden!

Hier geht's zur Online-Bewerbung

tz-Wiesn-Madl 2016: Das sind die Gewinne

Der Hauptpreis dieses Jahr für die Gewinnerin der Wahl zum tz-Wiesn-Madl ist in brandneues "smart fortwo electric drive"-Cabrio im Wert von 30.000 Euro. Alle Top-12-Finalistinnen werden zusätzlich von Daller-Tracht mit tollen Trachten-Outfits ausgestattet. Die Top-Drei erhalten zusätzlich einen exklusiven Daller-Tracht-Gutschein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion