U-Bahn: Handy-Netz ist komplett

+
Ab Freitag kann man überall in der U-Bahn telefonieren.

München - Unterirdisch telefonieren ohne Grenzen! Schneller als geplant ist das Handy-Netz in der Münchner U-Bahn komplettiert worden.

Ab Samstag decken 20 neue Sende- und Empfangsanlagen 20 weitere U-Bahn-Stationen auf den Linien U1, U3, U5 und U6 ab. Damit sind jetzt alle unterirdischen U-Bahnhöfe im Münchner Stadtgebiet und etwa 80 Kilometer Tunnelstrecke versorgt. Die vier Netzbetreiber Vodafone, E-Plus, Deutsche Telekom und Teléfonica O2 Germany schließen damit den Ausbau ein halbes Jahr früher als geplant ab. Sie teilen sich die Investitionen in Höhe von mehreren Millionen zu gleichen Teilen.

Lange Zeit schien ein Ausbau des Mobilfunknetzes laut Passagier-Umfragen unnötig, sagt Herbert König, Chef der Münchner Verkehrsgesellschaft. Offenbar fühlten sich viele U-Bahn-Nutzer durch Telefonate gestört. Das hat sich geändert: „Am Freitag erwarten die Menschen, dass sie immer und überall über Mobilfunk erreichbar sind“, sagt Dieter Vogelhuber, Technik­leiter der Vodafone-Niederlassung Süd.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

Das hat geklappt – mit einem Riesenaufwand: 92 Sende- und Empfangsanlagen mit etwa 500 Antennen wurden auf 80 Kilometern Tunnelstrecke montiert. Oft konnte nur nachts gearbeitet werden, wenn keine U-Bahnen fuhren und die Fahrgäste so nicht behindert wurden. Nun können die Münchner Fahrgäste nicht nur durchgehend telefonieren oder im Internet surfen – das ausgebaute Mobilfunknetz hat noch einen Vorteil: „Es kann auch an jedem Ort die Polizei unter ihrer Servicenummer 110 informiert werden“, sagt Andreas Nagel von der Aktion Münchner Fahrgäste.

Weiter geht es jetzt nur noch mit der Verbesserung der Funkversorgung. Diese soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein. Im selben Jahr sollen auch die beiden U6-Bahnhöfe Garching und Garching-Forschungszentrum aufgerüstet werden.

LI, BFI

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare