Kabinettsbeschluss

Über Weihnachten: Flüchtlinge bleiben in Bayern

München - Die bayerische Staatsregierung wird über Weihnachten keine Flüchtlinge in andere Bundesländer verschicken.

 Das beschloss das Kabinett am Dienstag. Am 24., 25. und 26. Dezember werde es keine Weiterleitung geben, sagte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) anschließend. „Wir werden versuchen, das zu puffern.“ Einige Bundesländer weigern sich, über Weihnachten Flüchtlinge aus Bayern aufzunehmen. Die Staatsregierung hatte sich zwar darüber geärgert, hat sich nun aber entschieden, die Asylbewerber von sich aus über die Feiertage in Bayern zu behalten. Huber begründete das damit, dass über Weihnachten niemand weitergeleitet werden solle. „Wir hoffen, dass es nicht zu viele werden.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare