Geständnis am Amtsgericht

Überfall auf Frau: Jetzt droht ihm Haft

+
Miriute N. überfiel nachts eine Frau.

München - Miriute N. (Name geändert) sieht nicht aus wie ein Mann, der eine Frau brutal überfällt. Am Amtsgericht gab er diese Tat am Mittwoch aber zu.

Der Fall: Am 17. August läuft der Rumäne nachts gegen 2.55 Uhr vom S-Bahnhof Berg am Laim der 28-jährigen Maria P. (Name geändert) hinterher. Als sie den Verfolger im Dunkeln bemerkt, kriegt sie es mit der Angst zu tun und läuft schneller. Auch er fängt an zu rennen, holt sie ein und knöpft seine Hose und seinen Gürtel auf. In der Eggenfelder Straße stürzt er sich auf sie, beide kommen in einem Gebüsch zu Fall - dabei fällt Miriute N. auf die linke Hüfte seines Opfers.

Die Nötigung und Körperverletzung räumt der Mann mit dem schütteren Haar, dem dünnen Kreuz und dem Bubi-Gesicht ein, gibt sich aber ahnungslos. „Es tut mir unglaublich leid, aber ich kann mich an nichts erinnern.“ Trotzdem droht dem Täter jetzt eine Haftstrafe!

THI

Auch interessant

Meistgelesen

Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet

Kommentare