Polizei sucht Zeugen

In ihrem Hausgang überfallen: Mann schlägt Frau mit Faust ins Gesicht und flieht

+
Die Frau wurde in der Prinz-Ludwig-Straße überfallen.

Ein Mann hat eine Frau in ihrem Hausflur in der Prinz-Ludwig-Straße überfallen. Dabei ging er brutal vor. Jetzt hofft die Polizei auf Zeugen.

München - Laut Polizei ereignete sich am Donnerstag ein Raubüberfall in der Prinz-Ludwig-Straße. Ein noch unbekannter Täter folgte einer Frau, die gerade bei der Bank gewesen war, nach Hause und überfiel sie noch im Hausflur. 

Dabei ging er brutal vor: Er schlug ihr mit der Faust ins Gesicht und entriss ihr die Handtasche. Trotz Hilferufe konnte der 71-jährigen Seniorin nicht geholfen werden. Ein Nachbar betrat in dem Moment das Haus, als der Täter flüchtete und hörte die Hilferufe der verzweifelten Frau. Er eilte ihr zur Hilfe und verständigte den Notruf. Gleichzeitig entkam der Unbekannte auf einem roten Fahrrad. 

Zeugenaufruf nach Raubüberfall

Die Polizei fahndete sofort nach dem Flüchtigen, konnte ihn aber nicht fassen. Daher bittet die Polizei, dass sich Zeugen bei ihnen melden. Der ca. 25 Jahre alte Täter ist männlich, zwischen 175-180 cm groß, ist schlank und trägt einen Drei-Tage-Bart. Er war zum Zeitpunkt des Überfalls dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mütze.

Wer in der Prinz-Ludwig-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll sich mit dem Polizeipräsidium München in Verbindung setzen Tel.:  089/2910-0.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Maxvorstadt - mein Viertel“.

MM/TZ

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare