Überfall am Ostbahnhof: 34-Jähriger verprügelt 

München - Ein 34-jähriger Mann ist am Dienstag seiner Wertsachen beraubt und verprügelt worden. Die Täter konnten dank einiger couragierter Zeugen geschnappt werden.

Der 34-jährige Inder führte am Dienstag ein Telefongespräch am Orleansplatz. Mit seinem handy am Ohr lief er auf und ab, aus den Augenwinkeln sah er drei Landsmänner, die er vom Sehen kannte.

Plötzlich attackierten ihn die drei  Männer von hinten, schlugen und traten auf ihn ein. Als der Inder am Boden lag, rissen sie ihm sein Mobiltelefon aus der Hand. Erst später bei der Polizei bemerkte das Opfer, dass ihm die Täter offensichtlich auch die Geldbörse entwendet hatten.

Die Tat wurde von mehreren Zeugen beobachtet, welche die Räuber bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten konnten. Der 34-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die ambulant ärztlich versorgt wurden.

Die drei Beschuldigten im Alter von 19, 33 und 36 Jahren werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

mm

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare