Verdächtiger hüllt sich in Schweigen

Überfiel ER eine Tanke?

+
Drilon K. (27) vor dem Landgericht.

München - Nachts um 3.17 Uhr soll er aus dem Auto ausgestiegen sein. Mit Einweghandschuhen und einem Stoffbeutel. Seinem Komplizen gab Drilon K. (27) laut Anklage ein 35 Zentimeter langes Metallrohr.

So betraten die beiden Männer am 17. Juni 2012 eine Tankstelle in der Oberhachinger Raiffeisenallee – und forderten von einem Angestellten mutmaßlich das gesamte Geld aus der Kasse. Mit 650 Euro flüchteten sie anschließend und teilten die Beute zu gleichen Teilen auf. Aber die Polizei schnappte sie trotzdem.

Sein Komplize wurde bereits verurteilt, Freitag stand auch Drilon K. vor dem Landgericht. Tatvorwurf: besonders schwere räuberische Erpressung. Zur Sache wollte K. nichts sagen. Über seine Verteidigerin will er seine Unschuld beweisen – und allenfalls die Beihilfe eingestehen. Denn er sei von seinem Komplizen zur Tat überredet worden. Laut Anklage hatten beiden Männer Geldprobleme. Drilon K. droht Knast. Urteil voraussichtlich am 30. Januar.

THI

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung bei S2
S-Bahn: Technische Störung bei S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare