Steuer-Prozess

Ottfried Fischer: "Ich mag Uli Hoeneß"

+
Der Kabarettist Ottfried Fischer bedauert die Steueraffäre von Bayern-Boss Uli Hoeneß. „Ich bin kein Fan des FC Bayern, aber ich mag Uli Hoeneß.“

München - Der Kabarettist Ottfried Fischer bedauert die Steueraffäre von Bayern-Boss Uli Hoeneß. „Ich bin kein Fan des FC Bayern, aber ich mag Uli Hoeneß.“

Das sagte er in der ARD-Sendung „Menschen bei Maischberger“. „Schade, jetzt spielen die Bayern mal wieder gut und da kommt die Steuergeschichte daher.“ Nach dem zweiten Prozesstag, bei dem bekannt wurde, dass Uli Hoeneß 27,2 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben soll, glaubt er nicht mehr an eine Bewährungsstrafe. „Für mehr als 20 Millionen Steuerschulden musst Du aber ein sehr guter Mensch sein, um nicht ins Gefängnis gehen zu müssen.“

Uli-Hoeneß-Prozess: Live-Ticker am Tag nach dem Urteil

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream

Kommentare