tz-Interview

So sieht der Promi-Anwalt Hoeneß' Chancen

+
Sewarion Kirkitadse erklärt, wie er das Verfahren gegen Uli Hoeneß bisher einschätzt

München - Ist es Kalkül? Ist die Entscheidung schon gefallen? Wie sind die neuen Aussagen von Uli Hoeneß zu bewerten? Die tz fragte nach beim Rechtsanwalt Sewarion Kirkitadse.

Herr Kirkitadse, Uli Hoeneß glaubt scheinbar, dass seine Selbstanzeige korrekt war.

Kirkitadse: Dann wäre es ja gar nicht zu einem Prozess gekommen. Wenn die Selbstanzeige sämtliche gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt hätte, wäre die Anklage mit großer Wahrscheinlichkeit unterblieben.

Hat es eine Auswirkung auf das Urteil, wenn die Selbstanzeige im Wesentlichen richtig war?

Kirkitadse: Auf jeden Fall, das würde sich strafmildernd auswirken. Zudem werden bei einem Urteil auch das Vor- und Nachleben beurteilt. Das Leben des Herrn Hoeneß war bisher straffrei und durch seine sozialen Aktivitäten sehr vorbildlich. Auch nach der Anzeige hat er sich positiv verhalten, indem er versucht hat, den entstandenen Schaden durch Zahlungen auszugleichen.

Hoeneß fühlt sich von den Medien ungerecht behandelt.

Kirkitadse: Ich denke, dafür hat er wenig Grund. Dass Prominente in den Medien vorkommen, das liegt in der Natur der Sache. Herr Hoeneß ist nun mal nicht der kleine Herr Maier, für den sich niemand interessiert. Auf das Urteil hat das aber ohnehin keine Auswirkung, das Gericht darf sich davon nicht beeinflussen lassen.

Mit welchem Prozessausgang rechnen Sie?

Kirkitadse: Ich glaube nicht, dass es zu einer Vollzugsstrafe kommen wird. Ich denke nicht, dass Herr Hoeneß ohne Bewährung ins Gefängnis muss.

Gab es mal einen ähnlichen Fall?

Kirkitadse: Boris Becker blieb 2003 auf freiem Fuß, obwohl er Steuern von rund 1,7 Millionen Euro hinterzogen hatte. Das Landgericht München verurteilte ihn für das Delikt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Das dritte Jahr wurde in eine Geldstrafe umgewandelt. So kann man auf legalem Wege das Gefängnis umgehen.

Kann es für Hoeneß noch ein gutes Ende geben? Fragen und Antworten zum Prozess

Kann es für Hoeneß noch ein gutes Ende geben? Fragen und Antworten zum Prozess

Interview: Mathias Müller

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare