Machen Sie mit!

Umfrage über München: Gewinnen Sie tolle Preise

1 von 11
Was macht unser München so stark? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!
2 von 11
Traum-Fernreise, Handy-Neuheiten und, und, und … Machen Sie mit und gewinnen Sie! Unter allen Teilnehmern der Umfrage, die ihre Adresse angeben, verlosen wir Wahnsinns-Preise. Das sind unsere Preise:
3 von 11
Entspannen unter der Sonne Dubais: Zusammen mit der Fluggesellschaft Emirates und dem Mövenpick Hotel Jumeirah Beach verlost die tz eine dreitägige Reise für zwei Personen nach Dubai. Mit dem spektakulären Emirates XXL-Airbus A380 fliegen Sie von München direkt in die Wüstenmetropole.
4 von 11
In Dubai verbringen Sie drei Nächte im exklusiven Mövenpick 5-Sterne-Hotel Jumeirah Beach – Massage inklusive. Wie im Paradies!
5 von 11
Handy und trendy: Filme, Musik, Fotos überall – und telefonieren können Sie mit diesen Smartphones auch noch! Wir verlosen zwei Sony Xperia der neuesten Generation: Mit dem Xperia Go (bekommen Sie einen robusten und wasserfesten Begleiter für Berge und Strand.
6 von 11
Und das Xperia U (ganz rechts) wechselt die Farbe – je nach Foto oder Musik.
7 von 11
Rasieren wie in 3D: Der Philips SensoTouch 3D passt sich den Konturen von Gesicht und Hals nahtlos und sanft an!
8 von 11
Die Action-Kamera: Wasserdicht und frostsicher: Die Olympus Tough TG 850 macht alles mit!

München - Machen Sie mit bei unserer Umfrage und sagen Sie uns, was unser schönes München wirklich ausmacht! Was sind die Trümpfe unserer Stadt? Es gibt gigantische Preise zu gewinnen!

Sind es die Hightech-Unternehmen mit ihren Spitzenjobs? Ist es die Lage mit Seen und Bergen (fast) in Sichtweite? Oder unser selbstbewusst wie weltoffenes „Mia san mia“, mit dem wir unseren Gästen aus aller Welt im Biergarten zuprosten? Was ist der Trumpf unserer Stadt?

Die tz will die Antwort wissen: Wir erforschen in unserer neuen Serie mit Umfrage, was München wirklich ausmacht. Dazu brauchen wir die größten Experten auf diesem Gebiet – nämlich die echten München-Kenner, also Sie, liebe tz-Leser. Füllen Sie den Fragebogen im Internet oder in der Zeitung aus und gewinnen Sie – es gibt tolle Preise bis hin zur 5-Sterne-Reise nach Dubai mit dem XXL-Jet!

Hier geht's zur Online-Umfrage

In der kommenden Woche liefern wir Ihnen die wichtigsten Fakten zu den größten Faktoren: Von Wirtschaft bis Kultur fühlen wir am Puls der Stadt. Dann bitten wir Sie um Ihre Meinung: Wie bewerten Sie die Stärken und Schwächen? Was macht unsere Stadt wirklich aus? Was ist typisch München?

Für diese Studie konnten wir renommierte Partner gewinnen: Die Agenturgruppe Serviceplan steht uns mit ihren Experten auf allen Gebieten mit Rat und Tat zur Seite. Chef Ronald Focken sieht auch in der Stadt eine Marke, die Ecken und Kanten haben muss, damit sie lebens- und liebenswert bleibt. Und die Markenberater von Biesalski & Company übernehmen für uns den praktischen Teil: Sie erstellten den Fragebogen und werden Ihre Angaben auswerten – natürlich strengstens anonymisiert. Chef Alexander Biesalski meint: München wäre als Marke – vergleichbar in etwa mit einem Markenartikelhersteller oder als Gütesiegel wie „Made in Munich“ – sicher Milliarden von Euro wert!

Aber wo viel Licht ist, gibt es auch viel Schatten: Da­rum beleuchten wir auch die dunklen Seiten der Stadt – den Miet-Wahnsinn, die Schere zwischen Arm und Reich, die steigenden Preise, der Stress in der Stadt. Wir fragen Sie auch ganz kritisch: Ist München seinen Preis noch wert?

Jetzt sind Sie an der Reihe: Verraten Sie uns Ihr Stadt-Bild. Wo ist München wirklich Trumpf?

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke oben, um zu sehen, welche tollen Preise es zu gewinnen gibt!

Eine Stadt braucht Kanten

Ronald Focken.

Ein renommierter Partner: Serviceplan ist mit 1400 Mitarbeitern die größte inhabergeführte Agentur für Kommunikation in Europa. Chef Ronald Focken (52) erklärt, wie wichtig die Studie ist.

Herr Focken, wir wollen gemeinsam herausfinden, was unsere Stadt so unverwechselbar macht. Was ist für Sie typisch München?

Ronald Focken: Die Kombination der Vielfalt. Es gibt kaum eine andere Stadt auf der Welt, die eine derartige Kombination von Freizeit und Natur in der Umgebung mit geschäftlichen Perspektiven vereint. Es ist schlichtweg die Kombination eines hohen Lebensstandards in allen Bereichen.

Warum ist es wichtig, das Herz der Stadt zu untersuchen?

Focken: Städte haben heute genauso Images wie Markenartikel oder Unternehmen. Diese Images sind teilweise zementiert oder stark im Wandel.

Sie sprechen von der „Marke München“ – geht es hier um Werbung wie für ein Waschmittel?

Focken: Wenn ich Sie nach David Beckham oder George Clooney frage, fällt Ihnen auch sofort etwas ein. Ebenso ist es mit München. Die Stadt hat ein Profil – das macht eine Marke aus. Ohne Ecken und Kanten ist eine Marke nicht attraktiv. Das trifft für Menschen, Unternehmen und natürlich auch auf Städte zu.

Und was haben die Münchner davon? Wenn die Stadt noch attraktiver wird, steigen die Preise!

Focken: Ich glaube, jeder ist stolz auf eine Stadt, die insgesamt ein sehr positives Image hat und in der gerne auch andere Menschen leben möchten.

Was glauben Sie persönlich: Wie bewerten die Münchner ihre Stadt – nur positiv?

Focken: Insgesamt bewerten die Münchner ihre Stadt sicherlich positiv. Aber hier gibt es natürlich auch Unterschiede. Es ist ein wesentlicher Punkt, wie lange man hier lebt. Man muss sich eingewöhnen. Vielen Menschen geht es so, dass sie am Anfang etwas fremdeln und sich nach einiger Zeit nicht mehr vorstellen können, in einer anderen Großstadt in Deutschland zu leben.

So forschen wir

Alexander Biesalski.

Die Auswertung der Daten und Ergebnisse übernimmt ein ebenso starker Partner: Biesalski & Company ist eine Münchner Agentur, die bereits über 500 Marken wirtschaftlich bewertet hat. Chef Alexander Biesalski (43) erklärt, wie die Studie funktioniert.

Herr Biesalski, auch an Sie die Frage: Was macht unsere Stadt einzigartig?

Alexander Biesalski: Die Kombination aus bayerischer Mentalität und Weltoffenheit gepaart mit einer sensationellen Lage. Wir sind Italien-Freaks und leben ja auch in der nördlichsten Stadt Italiens …

Wie erforscht man eine Stadt?

Biesalski: Wir wollen uns dem Wert Münchens nähern. Weil es aber unmöglich ist, diesen wie bei einem Markenartikel in Euro und Cent zu berechnen, fragen wir: Was macht München wirklich aus? Zunächst geht es darum, wie etwas wahrgenommen wird – das Image. Wo liegen Stärken und Schwächen? Dann um die Gefühle der Münchner: Wie sehr hängen sie an der Stadt? Und um den Preis: Was ist München den Münchnern eigentlich wert?

Aber grob geschätzt: Wäre „Made in Munich“ nicht Milliarden wert?

Biesalski: München hat sicher weltweit eine Strahlkraft, dass Produkte aus der Stadt allein dadurch einen zusätzlichen Wert haben. Und die Marke München dürfte tatsächlich im Milliardenbereich liegen.

Wie garantieren Sie die Anonymität der Auswertung?

Biesalski: Anhand der Fragebögen werten wir nur Durchschnittswerte aus, alle Angaben werden nach der Studie vernichtet. Die Adressen werden unabhängig von den anderen Angaben nur für die Verlosung der tz benutzt.

Wie viele Teilnehmer brauchen wir mindestens für die Studie?

Biesalski: Um eine statistisch gute Aussage zu bekommen, brauchen wir einige Hundert. Aber je mehr mitmachen, desto genauer sind die Ergebnisse.

David Costanzo

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
München
Celtic-Fans sind in Party-Stimmung
Celtic-Fans sind in Party-Stimmung
Bilder vom super-sonnigen Dult-Start
Bilder vom super-sonnigen Dult-Start

Kommentare