Umgekippter Kleinbus blockiert Straße

+
Einen umgekippten Kleinbus mussten die Münchner Feuerwehrmänner am Donnerstag wieder auf die Räder stellen.

München - Zu starken Verkehrsbehinderungen hat am Donnerstagmorgen ein Unfall mit einem Kleinbus geführt: Das Auto war umgekippt, die Feuerwehr musste das Gefährt wieder aufstellen.

Dieser war auf den Randstein gekommen und stürzte auf die Fahrbahn. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Fahrer das Fahrzeug verlassen. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab. Anschließend stellten sie das Auto wieder auf die Räder. Die Besatzung eines Rettungswagen des Arbeiter-Samariter- Bundes versorgte derweil den leicht verletzten Fahrer und brachten ihn, mit dem Verdacht einer Halswirbelverletzung, in ein Krankenhaus. Eine Spur der Albert- Roßhaupter-Straße war für etwa 45 Minuten im Bereich des Harras gesperrt. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

mm

auch interessant

Kommentare