Umstrittene Flüchtlings-Unterkunft geräumt

München - Die umstrittene Münchner Container-Unterkunft für Flüchtlinge ist am Freitagabend geräumt worden. Wie die Regierung von Oberbayern mitteilte, wurden etwa 170 Asylbewerber kurzfristig in Pensionen und Hotels untergebracht.

Das Bayerische Sozialministerium habe die finanziellen Mittel dazu zur Verfügung gestellt. Die Bezirksregierung war in die Kritik geraten, weil sie nach der unerwarteten Ankunft von rund 100 Flüchtlingen wieder auf die eigentlich Ende 2008 geschlossene Einrichtung zurückgegriffen hatte. Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) ordnete die sofortige Schließung der Unterkunft an.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare