Umweltzone wird scharf gemacht

München - Eigentlich ist die Münchner Innenstadt schon seit 1. Oktober für Autos mit roten Plaketten tabu. Doch erst ab jetzt müssen Fahrzeughalter auch mit einer Strafe rechnen.

Zum 1. Oktober wurde die bisherige Regelung für die Umweltzone innerhalb des Mittleren Rings verschärft. Doch erst ab 1. Januar gibt es Strafzettel für Autos mit rotem Pickerl.

Fahrzeuge ohne Plakette dürfen schon seit 1. Oktober 2008 nicht mehr in die Innenstadt. Verstöße kosten je 40 Euro. Ob die Umweltzone etwas bringt, ist umstritten. Die Grenzwerte wurden heuer in München trotz der Regelung an 59 Tagen überschritten.

tz

Rubriklistenbild: © AP

auch interessant

Meistgelesen

München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor

Kommentare