Umzugs-Coup bei Sport Scheck!

+
Das Traditionshaus in der Sendlinger Straße zieht in die Fußgängerzone um

München -  Sport Scheck zieht nach 65 Jahren erstmals um – vom Geburtshaus in der Sendlinger Straße direkt in die Fußgängerzone in den Neubau des Karstadt am Dom. Alles soll viel größer werden.

Der nach eigenen Angaben Marktführer der Stadt mietet die vier Etagen vom Eigentümer Bayerische Hausbau, das Sporthaus will im Herbst 2013 einziehen. Mit dem Schritt verdoppelt sich die Verkaufsfläche auf 10 000 Quadratmeter – plus Parkhaus. Geschäftsführer Stefan Herzog ist sicher: „Dieses Flagship-Stammhaus wird Geschichte schreiben.“

Sein Kollege Jürgen Habermann verkündete die Nachricht am Mittwoch den Mitarbeitern: Spontan seien Tränen geflossen, heißt es. Zum einen aus Wehmut – schließlich begann Otto Scheck 1946 im Stammhaus, aus alten Militärklamotten neue Wintersport-Kollektionen zu nähen. Zum anderen, weil der Umzug den Mitarbeitern eine langfristige Perspektive gibt.

So soll der neue Sport Scheck aussehen

Sport Scheck wollte schon lange raus aus dem Haus in der Sendlinger Straße, das mit seinen engen Winkeln den eigenen Ansprüchen nicht mehr genügt habe, heißt es. Seit zwei Jahren sei man mit der Bayerischen Hausbau auf der Suche, der Abriss des alten Karstadt am Dom bot eine einzigartige Gelegenheit. Schließlich wird der Marktführer auch optisch die Nummer eins in der Stadt – mit einer 20 Meter langen Fassade in der belebtesten und teuersten Fußgängerzone der Republik.

Mit dem Schritt will das Unternehmen mit 1500 Mitarbeitern in 16 Filialen plus Versand die Marktführerschaft behaupten: Im vergangenen Geschäftsjahr sei ein Umsatz von 323 Millionen Euro erwirtschaftet worden, für das laufende werde ein zweistelliges Wachstum erwartet. Erst im September hatte Sport Scheck eine Filiale in Berlin geöffnet – das neue Haus soll ihm in der Einrichtung ­ähneln.

DAC

auch interessant

Meistgelesen

Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare