Unanständig? Fahrenschon kassiert 4.500 Euro/Tag

+
Georg Fahrenschon.

München - Vom bayerischen Finanzminister zum deutschen Sparkassenpräsidenten – für Georg Fahrenschon (CSU) bedeutet sein Jobwechsel auch einen gewaltigen Gehaltssprung.

 Doch Bayerns SPD-Chef Florian Pronold findet 4.500 Euro pro Tag „unanständig“ und fordert Fahrenschon dazu auf, freiwillig auf die Hälfte seines Gehalts zu verzichten. Schließlich hätten sich die Sparkassen zuletzt „wohltuend von gierigen Großbanken unterschieden“, mahnt Pronold.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare