Mehrere Einbrecher am Werk

Unbekannte Diebe schlagen dreimal zu

München - Die vergangenen Tage waren offenbar beliebt bei Einbrechern: Unbekannte Täter schlugen dreimal zu - in einem Lottogeschäft, einem asiatisches Restaurant und in einer Tankstelle.

Wie die Polizei mitteilt, brachen bislang unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 14 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, gewaltsam in ein Lottogeschäft am Sendlinger-Tor-Platz ein. Sie ließen aus zwei Kassen das Bargeld mitgehen und klauten außerdem etwa 100 Stangen Zigaretten unterschiedlichster Marken. Außerdem gehörten Lose sowie ein Laptop zum Diebesgut der Unbekannten.

Anschließend flüchteten sie und konnten bislang noch nicht gestellt werden.

Ebenfalls am Montag zwischen Mitternacht und 9 Uhr morgens drangen ebenfalls unbekannte Täter durch ein gekipptes Fenster in ein asiatisches Restaurant in der Lucile-Grahn-Straße ein. Sie durchsuchten die Räume nach Diebesgut und fanden schließlich in einer Schublade eine Plastiktüte mit Bargeld. Außerdem lag dort die Geldbörse einer Bedienung, in der Wechselgeld in Höhe von mehreren hundert Euro aufgebart wurde.

Die Unbekannten verließen das Restaurant schließlich über die Notausgangstüre zum Treppenhaus und flüchteten.

Eine Tankstelle in der Boschetsrieder Straße suchten sich unbekannte Diebe am Montag gegen 0.30 Uhr aus und hebelten die hintere Eingangstüre auf. So gelangten sie in den Verkaufsraum, wo sie einen Tresor unter dem Tresen hervorzogen und ihn in den Toilettenbereich schleiften. Dort flexten sie mit einem Trennschleifer, den sie mitgebracht hatten, die Rückseite auf und ließen das Geld mitgehen. Bevor sie abhauten, brachen sie noch die Türe zum Büro auf und durchwühlten auch diesen Raum.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zu den Einbrüchen machen kann, kann sich an die Polizei München unter Telefon (089) 29 10-0 oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare