Mann eilte zur Hilfe

Wichtiger Zeuge gesucht: Frau in U-Bahnhof angegriffen

München - Am Donnerstagmorgen ist eine 58-Jährige Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Der Täter lauerte ihr am U-Bahnhof Fraunhoferstraße auf. Die Polizei sucht einen wichtigen Zeugen.

Gegen 5.55 Uhr am Donnerstagmorgen war eine 58-Jährige auf dem Weg zur Arbeit. Am U-Bahnhof Fraunhoferstraße verließ sie den Bahnsteig auf der östlichen Seite Richtung Baaderstraße.

Im Zwischengeschoss, nahe der Damentoilette, packte sie plötzlich ein Unbekannter von hinten an den Armen und schob sie in die Toilette. Doch die Frau hatte Glück, konnte sich losreißen, stieß den Mann mit einer Hand weg und fing laut zu schreien an.

Der Unbekannte, der bereits mit erigiertem Glied vor ihr stand, ergriff die Flucht Richtung Baaderstraße.

Täterbeschreibung: Männlich, etwa 30 Jahre alt, circa 170 cm groß, kräftige Figur, volles Gesicht mit Drei-Tage-Bart, vermutlich Araber, schwarze, kurze Haare; helles Hemd, dunkle Jacke.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere ein Zeuge (circa 30 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, Deutscher mit Rucksack), der der Geschädigten zu Hilfe kam und den Täter noch verfolgte, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion