Papiere und Erspartes weg

Unbekannter raubt Obdachlosen aus

München - Er hat ihm alles genommen: Am frühen Dienstagmorgen raubte ein Unbekannter einen 70-jährigen Obdachlosen aus. Auch sein Schließfach am Hauptbahnhof räumte er aus.

Es passierte am frühen Dienstagmorgen gegen 4.50 Uhr: Ein 70-jähriger Obdachloser saß in seinem Schlafsack und rauchte noch eine Zigarette. Ein unbekannter Mann kam zu ihm und fragte ihn nach einem Euro.

Plötzlich packte der Unbekannte den 70-Jährigen, drehte ihn um und durchsuchte ihn. Er nahm ihm einen Schließfachschlüssel und einen Fünf-Euro-Schein weg. Direkt danach ging er offensichtlich zum Hauptbahnhof, in dem sich das Schließfach des Obdachlosen befand. Der Räuber entnahm daraus eine Geldbörse, Papiere und erspartes Bargeld. Bis der 70-Jährige auch am Bahnhof war, war der Unbekannte schon geflüchtet.

Täterbeschreibung: Ca. 30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, extrem kräftig, kurze, schwarze, krause Haare, Stiftenkopf, Schwarzafrikaner, sprach deutsch; dunkle Bekleidung;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare