Unfälle in Obergiesing und Schwabing

Zwei Radlerinnen schwer verletzt

+
Zwei schwere Fahrradunfälle haben sich am Donnerstag in München zugetragen.

München - Zwei schwere Unfälle haben sich am Donnerstag in Obergiesing und Schwabing zugetragen. Dabei wurde jeweils einer Radlerin von einem Auto die Vorfahrt genommen.

Der erste Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 15.45 Uhr in Obergiesing. Eine 80-jährige Seniorin fuhr mit ihrem Damenfahrrad auf dem rechten Radweg der Untersbergstraße stadtauswärts. Die Kreuzung zur Bayrischzeller Straße wollte sie dann geradeaus überqueren. Dabei übersah sie ein 49-jähriger Münchner, der mit seinem Mazda von der Bayrischzeller Straße kam und nach rechts in die Untersbergstraße abbiegen wollte. Der Pkw erfasste die vorfahrtsberechtigte Rentnerin frontal. Diese stürzte auf die Fahrbahn. Die Radfahrerin zog sich dabei einen Knöchelbruch zu und wurde zur stationären Behandlung in ein Klinikum gebracht.

Am Abend krachte es dann in Schwabing. Gegen 20.35 Uhr fuhr eine 25- jährige Münchnerin mit ihrem Damenfahrrad auf dem Radweg der Ackermannstraße stadteinwärts. Sie überquerte die Kreuzung mit der Schwere-Reiter-Straße geradeaus und wollte die Infanteriestraße weiter stadteinwärts befahren. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt Grünlicht. Eine 74-jährige Rentnerin, die mit einem VW-Golf unterwegs war, fuhr auf der Infanteriestraße stadtauswärts und wollte nach links in die Schwere-Reiter-Straße abbiegen. Dabei übersah sie die Fahrradfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die 25-Jährige stürzte mit dem Kopf auf die Fahrbahn und blieb sofort bewusstlos liegen. Die Studentin erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und kam stationär in ein Klinikum.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare