1. tz
  2. München
  3. Stadt

Unfalldrama: Auto von Münchner Familie überschlägt sich - Säugling stirbt zwei Tage später

Erstellt:

Kommentare

Bei dem Unfall der Münchner Familie war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Bei dem Unfall der Münchner Familie war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. © DRF

Auf der A7 ist es am ersten Weihnachtsfeiertag zu einem Autounfall von einer Münchner Familie gekommen. Das vier Monate alte Kind wurde dabei aus dem Auto geschleudert.

Update vom 29. Dezember, 17.24 Uhr: Bei dem Horrorunfall am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der A7 wurden Mutter und Säugling einer Münchner Familie aus dem Auto geschleudert und schwerst verletzt (siehe Erstmeldung). Wenige Tage nach einem Unfall bei Knüllwald im Schwalm-Eder-Kreis ist der lebensgefährlich verletzter Säugling gestorben. Der vier Monate alte Junge sei am Dienstag im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei in Kassel am Mittwoch mit. Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs dauern laut Polizei an.

Erstmeldung vom 27. Dezember, 12.45 Uhr: Knüllwald/München - In Hessen ist es am ersten Weihnachtsfeiertag zu einem schweren Autounfall auf der Autobahn gekommen. Ein Säugling einer Münchner Familie ist lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die fünfköpfige Familie am 25. Dezember auf der Autobahn 7 in Richtung Norden unterwegs. Zwischen Homberg/Efze und Malsfeld sei das Auto ins Schlingern geraten - die Gründe sind noch unbekannt. Das Auto kam den Angaben zufolge rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Schwerer Unfall von Münchner Familie: Mutter und Säugling aus Auto geschleudert - Kind in Lebensgefahr

Bei dem Unfall wurden die 29-jährige Mutter und ein vier Monate alter Junge aus dem Auto geschleudert. Beide erlitten schwere Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, seien die Verletzungen des Säuglings nach derzeitigen Erkenntnissen lebensbedrohlich. Der 36-jährige Vater und die zwei weiteren Kinder, ein vierjähriger Junge und ein sechsjähriges Mädchen, wurden leicht verletzt. Alle Mitglieder der Münchner Familie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Auf Autobahnen kommt es immer wieder zu schweren Autounfällen. Auf der A6 in Bayern ist Anfang November ein 11-jähriger Junge tödlich verunglückt. Auch hier hatte sich das Auto überschlagen. Auf der A3 prallte im Herbst dieses Jahres ein Transporter gegen das Heck eines Lastwagens

Autounfall von Münchner Familie: A7 zeitweise gesperrt

Während der Rettungsarbeiten waren zwei der drei Fahrstreifen der A7 am ersten Weihnachtsfeiertag zeitweise für den Verkehr gesperrt, es kam vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang aufklären. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Aktuell ist die A93 aufgrund von Bergungsarbeiten nach einem Glatteis-Unfall vollständig gesperrt. Ein Lastwagen ist in der Oberpfalz aufgrund von Glatteis in die Leitplanke gefahren.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter. Melden Sie sich sofort an! 

Auch interessant

Kommentare