Unfall am Föhringer Ring

Vier Verletzte bei Zusammenstoß mit Lufthansa-Bus

1 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
2 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
3 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
4 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
5 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
6 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
7 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.
8 von 15
Bei einem Unfall mit einem Bus der Lufthansa sind am Sonntag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.

München - Am Sonntagnachmittag sind beim Zusammenstoß mit einem Bus vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Sie wurden von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit.

Gegen 16:35 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem Bus der Lufthansa. Dabei prallte der Bus in die Beifahrerseite des Mercedes. Die 86-jährige Beifahrerin sowie eine 75-jährige Frau auf der Rücksitzbank wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Die Insassin im Fond konnte das Fahrzeug nicht mehr selbständig verlassen. Der Fahrer des Fahrzeuges blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein weiterer Mitfahrer, ein 82- Jähriger, wurde leicht verletzt.

Zur Rettung der eingeklemmten Frau aus dem Fahrzeug wurde mit dem hydraulischem Rettungssatz zuerst ein Zugang auf der Beifahrerseite geschaffen. Nach der Erstversorgung durch die Notarztbesatzung entfernten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Dach des Autos. Mit einem Rettungsbrett wurde die Verletzte schonend aus dem Wagen befreit.

Die beiden weiblichen Insassen wurden jeweils in einen Schockraum transportiert. Der verletzte männliche Mitfahrer kam ebenfalls in eine Münchner Klinik. Der Fahrer des Mercedes konnte nach einer Erstuntersuchung an der Unfallstelle verbleiben.

Für die Zeit der Rettung musste die Straße für den Verkehr gesperrt werden. Die elf Insassen des Flughafenbusses konnten unverletzt das Fahrzeug verlassen und mit einem Ersatzbus die Fahrt zum Flughafen fortsetzen. Die Polizei ermittelt zur Klärung der Unfallursache. Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Auch interessant

Meistgesehen

Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Bilder: Bauarbeiter finden 250-Kilogramm-Fliegerbombe 
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Wieder steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest
Wieder steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion