Unfall in Tirol

Auto schleudert 30 Meter durch die Luft - Münchner tot

+
Das völlig zerstörte Unfallwrack.

München - Schrecklicher Unfall in Tirol! Dort verlor ein Autofahrer aus dem Raum München die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte 30 Meter durch die Luft, ehe der Wagen gegen einen Baum krachte.

Ein 73-jähriger Mann aus dem Raum München war am Dienstag Nachmittag auf der Achenseebundesstraße 181 in Tirol unterwegs. 

Im Bereich einer Linkskurve, die vor Ort als "Motorradkurve" bezeichnet wird, kam der Wagen aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, raste über eine etwa 1,20 Meter hohe Böschung hinauf, woraufhin das Fahrzeug ca. 30 Meter durch die Luft katapultiert wurde. Schließlich prallte das Fahrzeug mit voller Wucht gegen eine Buche.

Der Autofahrer wurde durch den massiven Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit einer Bergeschere aus dem Fahrzeug geschnitten werden.

Trotz ambulanter Erstversorgung erlag der Fahrer seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete eine Obduktion an.

Bilder: Auto schleudert 30 Meter - Fahrer tot

Bilder: Auto schleudert 30 Meter durch die Luft - Fahrer tot

wi

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion