Unfall in der Zentralländstraße

Ungebremst gegen Rotbuche: Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem Unfall in der Zentralländstraße ist am Samstagmorgen eine Frau schwer verletzt worden. Sie war ungebremst gegen einen Baum gefahren.

München - Gegen 8.45 Uhr am Samstagmorgen war eine 51-Jährige mit ihrem Mini auf der Zentralländstraße stadtauswärts unterwegs.  

Nach bisherigem Ermittlungsstand kam sie mit ihrem Wagen - ohne Verzögerungs- oder Lenkspuren zu hinterlassen - von der Fahrbahn aus nach links ab. Sie fuhr noch etwa zwei Meter über den Fahrbahnrand hinaus, bevor sie mit dem Auto ungebremst und mit etwa 50 km/h frontal gegen eine Rotbuche stieß.

Die Airbags lösten aus und fingen die angegurtete 51-Jährige auf. Dennoch erlitt sie schwere Verletzungen. Die Frau kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt es hier nicht. Der Schaden beträgt knapp 10.000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare