Trotz Unterführung Straße überquert

Von Mercedes erfasst: Frau stirbt auf Mittlerem Ring

München - Eine Fußgängerin ist am Freitag beim Überqueren einer Straße in Schwabing von einem Mercedes erfasst und getötet worden. Besonders tragisch: In der Nähe wäre eine Unterführung gewesen.

Gegen 15.05 Uhr am Freitagnachmittag wollte eine 78 Jahre alte Münchnerin südlich des Biedersteiner Tunnels den Isarring vom Gehweg überqueren. Und das trotz des Fahrverkehrs.

Zur gleichen Zeit war eine 32 Jahre alte Münchnerin mit ihrem Mercedes auf dem Isarring in südöstlicher Richtung unterwegs. Wegen des Verkehrs konnte die Autofahrerin die Seniorin nicht sehen. Sie erfasste die Fußgängerin mit ihrem Pkw vorne rechts. Die 78-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen und auf die Fahrbahn geschleudert. Durch den Aufprall erlitt die Frau schwere Kopf- und multiple innere Verletzungen und verstarb noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Mercedes wurde leicht beschädigt. Die 32-Jährige blieb unverletzt.

Besonders tragisch: Nur wenige Meter entfernt von der Unfallstelle befindet sich eine Unterführung, durch die die Frau die Straße gefahrlos hätte überqueren können.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Aufgrund der Unfallaufnahme musste der Fahrverkehr in diesem Bereich für etwa drei Stunden einspurig vorbeigeleitet werden. Es kam dadurch zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Zeugenaufruf: Personen, die zum Unfallhergang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel. 089 / 6216-3322 oder auch jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion