Unfall auf A 99: Kilometerlanger Stau

+
In einen kilometerlangen Stau gerieten wegen eines Unfalls viele Autofahrer, die am Freitagnachmittag auf der A99 in Richtung Norden fuhren.

Feldkirchen - Da ging nichts mehr! In einen kilometerlangen Stau gerieten viele Autofahrer, die am Freitagnachmittag auf der A99 in Richtung Norden fuhren. Hier erfahren Sie, was passiert ist:

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte ein Verkehrsunfall am frühen Freitagnachmittag auf der A 99. Ein 56-jähriger Ingenieur aus dem Landkreis München fuhr gegen 15.45 Uhr mit seinem Mercedes auf dem linken Streifen der Autobahn in Richtung Nürnberg.

Nach dem Autobahnkreuz München-Ost verlor der Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und krachte mehrfach gegen die linke Leitplanke. Der Mercedes kam schließlich stark beschädigt auf dem linken Fahrstreifen zu stehen.

Unfall auf A99: Kilometerlanger Stau

Unfall auf A99: Kilometerlanger Stau

Der verletzte Fahrer wurde durch Ersthelfer aus dem Wagen geborgen und versorgt. Er wurde in eine Münchner Klinik gebracht. Weil der angeforderte Rettungshubschrauber auf der Autobahn landen musste, wurde die A 99 für etwa 30 Minuten komplett gesperrt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Feldkirchen und Parsdorf-Hergolding waren im Einsatz. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Bis zum Abschluss der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die A 99 nur zweispurig befahrbar. Es bildete sich ein fast acht Kilometer langer Stau.

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – Schienenersatzverkehr eingerichtet
Sperrung auf S4- und S6-Strecke – Schienenersatzverkehr eingerichtet
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare