Ampel gestreift

Betrunkener Radfahrer verletzt sich schwer

München - Vermutlich weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, hat ein 57 Jahre alter Radfahrer in Laim eine Ampel gestreift, ist gestürzt und schwer verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der Fürstenrieder Straße in Laim hat sich ein 57-jähriger Radfahrer am Sonntagabend schwer verletzt. Der Münchner fuhr gegen 20.25 Uhr auf dem Radweg in Richtung Landsberger Straße. Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann an der Kreuzung zur Gotthardstraße geradeaus weiterfahren, stieß mit dem Lenker seines Fahrrades allerdings gegen einen Ampelmast, der in der Straßenmitte auf einer Verkehrsinsel stand. Vermutlich hatte der Radfahrer zu tief ins Glas geschaut. Rettungskräfte stellten später deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest.

Der 57-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Zeitweise verlor der Radfahrer, der keinen Helm trug, sein Bewusstsein. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare