Ampel gestreift

Betrunkener Radfahrer verletzt sich schwer

München - Vermutlich weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, hat ein 57 Jahre alter Radfahrer in Laim eine Ampel gestreift, ist gestürzt und schwer verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der Fürstenrieder Straße in Laim hat sich ein 57-jähriger Radfahrer am Sonntagabend schwer verletzt. Der Münchner fuhr gegen 20.25 Uhr auf dem Radweg in Richtung Landsberger Straße. Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann an der Kreuzung zur Gotthardstraße geradeaus weiterfahren, stieß mit dem Lenker seines Fahrrades allerdings gegen einen Ampelmast, der in der Straßenmitte auf einer Verkehrsinsel stand. Vermutlich hatte der Radfahrer zu tief ins Glas geschaut. Rettungskräfte stellten später deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest.

Der 57-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Zeitweise verlor der Radfahrer, der keinen Helm trug, sein Bewusstsein. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare