Schwerer Unfall in Obersendling

Transporter rammt Rad: Mann stirbt

+

München - Ein plötzlich abbiegender Radfahrer (90) wurde am Dienstagnachmittag in Obersendling von einem Kleintransporter gerammt. Der Rentner erlag am Abend seinen schweren Veletzungen.

Laut Polizei war der Radler gegen 16.30 Uhr auf dem Radweg der Drygalski-Allee in Obersendling unterwegs. An der Kreuzung zur Munckerstraße wollte er die Fahrbahn der Drygalksi-Allee überqueren. Ohne auf den Verkehr zu achten, bog er vom Radweg auf die Straße ab.

Ein Germeringer (59), der in seinem Peugeot-Kleintransporter auf der Drygalksi-Allee unterwegs war, bemerkte den plötzlich abbiegenden Rentner noch. Geistesgegenwärtig legte er eine Vollbremsung hin und versuchte noch dem Radl auszuweichen. Aber er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Kleintransporter erfasste das Vorderrad des Fahrrades. Durch den Zusammenstoß wurde der Rentner vom Radl geschleudert. Er prallte mit dem Oberkörper gegen den rechten Kotflügel und die Motorhaube. Dann wurde er zurückgeschleudert und stieß mit dem Hinterkopf gegen den rechten Außenspiegel des Kleintransporters.

Mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma, multiplen Rippenbrüchen und Prellungen wurde der 90-Jährige in ein Münchener Krankenhaus gebracht. Im Klinikum erlag er am späten Abend seinen schweren Verletzungen.

Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt. Die Unfallstelle an der Drygalski-Allee wurde für eineinhalb Stunden komplett gesperrt und der Verkehr großräumig abgeleitet. Durch die Sperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

fro

auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion