Rote Ampel missachtet: BMW rammt Audi

München - Weil ein 27-jähriger BMW-Fahrer eine rote Ampel in Ramersdorf missachtete, ist es am Montagabend zu einem Auffahrunall gekommen.

Am Montag gegen 18.00 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem BMW die Balanstraße in südlicher Richtung entlang. An der Kreuzung zur Claudius-Keller-Straße wollte er nach links abbiegen. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge, fuhr der 27-Jährige bei Rot in die Kreuzung und prallte mit einem aus der Werinherstraße kommenden 66-jährigen Audifahrer zusammen. Der Audi wurde dabei nach rechts geschoben, überfuhr den Rad- und Gehweg und prallte gegen eine Litfasssäule, die durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen wurde und umkippte.

Der Audi-Fahrer erlitt laut Polizei Prellungen und musste ambulant behandelt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 7.500 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare