Unfall in Ramersdorf

Betrunkener Rentner läuft vor Auto

München - Ein sturzbetrunkener Rentner (68) ist einem 20-Jährigen am Freitagabend in Ramersdorf vors Auto gelaufen. Der junge Mann hatte keine Chance, den Unfall zu verhindern. 

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Iraker aus München um  19.40 Uhr mit seinem BMW auf der Balanstraße stadtauswärts. Einige Meter nach der Kreuzung zur Ständlerstraße ging plötzlich der stark alkoholisierte Rentner von rechts über die Straße.

Obwohl der 20-Jährige eine Vollbremsung hinlegte, konnte er den Unfall nicht mehr verhinden. Der Rentner wurde bei dem Zusammenstoß gegen die Windschutzscheibe geschleudert und auf die Fahrbahn geworfen. Der 68-Jährige zog sich ein Schädelhirntrauma, eine Gehirnblutung und eine Sprunggelenksfraktur zu. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme leitete die Polizei den Verkehr an der UNfallstelle vorbei. Es kam nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion