Er brachte sie zum Arzt und flüchtete

Angefahren: Unfallfahrer gibt Opfer 20 Euro

München - Sieht zunächst nach einem verantwortungsbewussten Unfallfahrer aus: Ein Unbekannter rammt eine Radlerin (73) und bringt sie zum Arzt. Dann gibt er ihr 20 Euro - und flüchtet.

Am Donnerstagmittag gegen 13.15 Uhr fuhr eine 73-jährige Rentnerin verbotswidrig auf dem linken Radweg der Ingolstädter Straße stadteinwärts. Ein derzeit noch unbekannter männlicher Autofahrer fuhr zur selben Zeit aus der Ausfahrt eines Bekleidungsgeschäfts an der Ingolstädter Straße 40. Der Pkw-Fahrer übersah die von rechts kommende Radfahrerin und erfasste diese. Dadurch kam diese zu Sturz. Sie erlitt eine Fußknöchelfraktur.

Der Unfallverursacher fuhr die Rentnerin auf ihren Wunsch zu deren Arzt. Dort gab er ihr noch 20 Euro. In der Praxis hinterließ er einen falschen Namen und Telefonnummer und entfernte sich.

Die verletzte Radfahrerin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und operiert werden.

Beschreibung des Autofahrers: Männlich, ca. 45-50 Jahre alt, ca.180 cm groß, dunkle, kurze, füllige Haare, südländische Erscheinung, ohne Bart und ohne Brille, kräftige Statur; weißes Poloshirt.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare