Unfassbar: Mann will demenzkranke Seniorin abzocken

Untergiesing - Sie sollte einen Teppich für schlappe 900 Euro kaufen, überredete ein Unbekannter eine Seniorin am Telefon. Zum Glück war eine aufmerksame Pflegerin zur Stelle.

Die Pflegerin schaltete schnell. Als ihre Patientin, eine 84-jährige Seniorin, am Donnerstag mit 900 Euro in ihrer Handtasche von der Bank kam. Als diese auch noch sagte, sie müsse das Geld irgendeinem Mann geben, der ihr einen Teppich verkaufen wolle. 

Die 84-Jährige, die unter Altersdemenz leidet, erzählte ihr von einem Unbekannten, der kurz vorher angerufen hatte und sie zu diesem ominösen Kauf überredete. 

Die Pflegerin verständigte umgehend die Polizei und rief auch den Sohn der Rentnerin an. Dieser eilte zur Wohnung seiner Mutter und nahm die 900 Euro zu deren Schutz an sich. Unfassbar: Nachdem die Pflergerin und der Sohn die Wohnung der Seniorin verlassen, rief der Unbekannte noch einmal an. In schroffem Ton, wie die Polizei am Montag mitteilte, fragte er die Frau, ob sie jetzt das Geld bei sich habe. Die Rentnerin verneinte das, der Unbekannte legte irgendwann auf.

Die Ermittler tappen in dem Fall noch im Dunkeln und warnen vor derartigen Betrügern.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare