Erst Schwabing - dann Pasing

Unheimliche Einbruch-Serie in der Stadt

+
Auch im Geschäft der Gärtnerfamilie Adler waren Einbrecher.

München - Erst traf es Standlbesitzer und Wirte auf dem Schwabinger Elisabethmarkt. Nun erlebten die Geschäftsleute in und um den Pasinger Viktualienmarkt das gleiche Desaster:

 Zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen wurden erneut acht Ladentüren mit Gewalt aufgehebelt und die Wechsel- und Trinkgeldkassen geplündert. Die Pasinger Geschäftsleute entdeckten den Ärger Samstagfrüh. Offensichtlich sind hier Serientäter am Werke, die sich ausschließlich fürs schnelle Geld mit möglichst geringem Entdeckungsrisiko interessieren.

Der Orthopädie- und Schuhtechniker Karl Weißenbacher (54) betreibt seinen Laden in der Gleichmannstraße 8 gleich gegenüber des Viktualienmarktes: „Die ersten Mitarbeiter entdeckten Samstagfrüh, dass die Eingangstür offen stand.“ Laptops und PC blieben unberührt, dafür wurden Drucker, Kopierer und der Aktenvernichter auf den Kopf gestellt: „Ich nehme an, dass die wirklich geglaubt haben, wir verstecken dort unsere Geldscheine“, schmunzelt Weißenbacher. Die Täter erbeuteten lediglich 75 Euro Münzgeld. Der Schaden an zwei gewaltsam aufgestemmten Türen übertrifft die Beute allerdings um ein Vielfaches: „Das kostet mit Sicherheit mehrere Hundert Euro. Sehr ärgerlich.“

Auch im Geschäft der Gärtnerfamilie Adler waren Einbrecher.

Am Markt gegenüber wurden die Türen von sieben Käse-, Obst-, Gemüse-, Metzger- und Lebensmittelläden sowie einem leerstehenden Geschäft geknackt. Die Einbrecher waren auch im Gemüse- und Pflanzenladen der Gärtner-Familie Adler, die in vierter Generation auf dem beliebten Pasinger Markt vertreten ist. Seniorchef Christian Adler kann nach dem ersten Schreck schon wieder lachen: „300 Euro Wechselgeld haben sie gefunden, doch glücklicherweise unsere Pflanzen und Gemüse verschont. Dabei sind die so viel kostbarer als Geld.“

Erst in der Nacht zum 9. Juni wurden auf dem Elisabethmarkt zwei Lokale und eine Bäckerei geplündert. In der Wirtschaft Wintergarten knackten die Einbrecher sogar den Tresor und stahlen 2000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei laufen bereits.

Dorita Plange

Auch interessant

Kommentare