tz-Report

"Das erste Mal" - vier Münchner Jugendliche erzählen

+
Wie denken Jugendliche über Sex?

München - Verunsichert, pornosüchtig, abgebrüht – ist unsere Jugend wirklich so? Die tz hat in Münchner Jugendzentren vier Jugendliche getroffen, die offen über ihr Sexleben und ihre Generation reden.

Um sie zu schützen, hat die tz die Heranwachsenden anonymisiert. Das sind ihre Geschichten.

Mit 9 den ersten Porno

Meinen ersten Porno habe ich mit neun Jahren gesehen – auf dem Handy meines älteren Bruders. Wenn ich etwas über Stellungen wissen will, schaue ich Pornos. Ich glaube, meine Freundin ist froh darüber – weil ich dadurch mehr weiß. Wir hatten vor ein paar Monaten unser erstes Mal. Sie ist 15 und hat die Pille vorher schon genommen. Wir haben gekuschelt – und es ist passiert. Mittlerweile weiß das jeder. Meine Freundin hat’s ihrer besten Freundin erzählt – und am nächsten Tag wussten es alle. Singles in unserem Freundeskreis haben auch oft Sex ohne Liebe – nach ein paar Bier oder Martini im Club auf dem Klo. Die Mädchen fühlen sich manchmal benutzt.

Gymnasiast (16), Trudering

Ich wollte ihn nicht verlieren

Das erste Mal Sex hatte ich mit zwölf Jahren. Er war von meiner Schule und schon 16. Ich war verknallt - und hatte Angst, ihn zu verlieren, wenn ich nicht mit ihm schlafe. Also sind wir zu Schlecker gegangen und haben Kondome gekauft. Ein Freund von mir, der 15 ist, setzt seine Freundin ständig unter Druck, weil sie noch keinen Sex will. Sie wird deshalb auch von allen verarscht. Das finde ich blöd. Mittlerweile habe ich wieder eine Beziehung und wir haben nur Sex, wenn wir beide dazu Lust haben.

Auszubildende (17) aus Ramersdorf

Sie wollte mit aufs Hotelzimmer

Ich war mit meinen Eltern im Skiurlaub und habe an der Bar ein Mädchen kennengelernt, die wie ich 15 war. Sie hat gesagt, dass sie schon mehrere Jungs hatte -und vorgeschlagen, zu mir aufs Zimmer zu gehen. Sie hat die Pille genommen, ich habe auf Kondom bestanden. Ich spreche entweder mit älteren Freunden über Sex oder erkundige mich im Internet. Den ersten Porno habe ich mit zehn gesehen, auf youporn. Ich hätte gerne eine Freundin - aber ständig neue Mädchen kennenzulernen, ist auch cool.

Realschüler (16) aus Trudering

Es wird hemmungsloser

Ich bin froh, dass ich nicht erst jetzt in die Pubertät komme. Es wird alles immer hemmungsloser: Mein Bruder ist 14 Jahre - und da kommen 13-Jährige schon in Stöckelschuhen zur Schule. Und auf Partys ziehen sie sich vor allen aus. Auf dem Schulhof reden sie ständig über Sex. Bei uns war das alles noch harmloser. Ich hatte mein erstes Mal mit 14 mit meinem damaligen Freund. Ich habe mit meinen Eltern gesprochen und mein Vater ist dann mit mir zum Frauenarzt gegangen. Meine Eltern sind in dieser Zeit oft auf mich zugekommen, um mit mir über Sex zu reden. Im Nachhinein finde ich das gut: Alleine wäre ich wohl nicht auf sie zugekommen. Pornos waren bei uns zum Glück nie ein Thema.

Gymnasiastin (18) aus dem Landkreis

nba

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare